NUZ vom 31.07.2008

Der schwerste Kohlrabi wog zwei Kilo

Vöhringen (sps) - Woher kommt das Gemüse mittags auf dem Teller? Aus dem Supermarkt. Damit es solche Antworten nicht gibt, hat der Gartenbauverein Illerberg die Idee gehabt: Kindergartenkinder sollten daheim einen Kohlrabi ziehen.

Der Größte sollte in einem Wettbewerb Sieger werden. Der Erfolg war durchschlagend: Der Siegerkohlrabi von der grünen oder weißen Sorte brachte stolze 2105 Gramm auf die Waage. Das war der von Lilli Kalbrecht. Im Kindergarten brachte die Siegerehrung noch mehr Rekorde ans Tageslicht. Der zweitplatzierte Weiße von Isa Hofmann war 1877 Gramm schwer und der Dritte, von Maximilian Zanker mitgebracht, war auch noch  1765 Gramm dick.

Die blauen Kohlrabis wurden nicht ganz so schwer. Lisa Gottner hatte einen von 1220 Gramm auf die Waage gebracht. Timo Liebles war 1068 Gramm schwer und wurde zweiter, den dritten Platz belegten aufs Gramm genau gleich Lukas Naguschewski und Pia Pechtold mit 727 Gramm. Gartenpfleger Wolfgang Langhans hatte die Kohlrabi-Idee gehabt.

Dass nächstes Jahr Zucchini erprobt werden sollen, löste schon jetzt Begeisterung aus. Vorsitzender Erwin Böck und sein Vertreter Heinrich Miller reichten Urkunden für die Besten und Trostgeschenke fÃür die mit den kleinen Kohlrabis aus. Für den lehrreichen Spaß bedankte sich Kindergartenleiterin Evelin Dautermann bei den Gartenbauern.

© 2019 Gartenbauverein Illerberg/Thal e.V.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok